Gebäude / Umgebung

Bild1Schulgebäude

Die Margaretenschule ist in zwei Gebäuden untergebraucht. Hierbei handelt es sich um das unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude (ehemaliger Hochbunker, der seit dem Jahr 1949 schulisch genutzt wird) und dem Nebengebäude (Pavillon). Das Hauptgebäude ist zusätzlich über einen Durchgang mit der Turnhalle verbunden.

Die Schule verfügt über acht Klassenräume, zwei (im Vormittags- und Nachmittagsbereich genutzte) Mehrzweckräume, eine Aula und eine Sporthalle. Hinzu kommen Verwaltungsräumlichkeiten und Räume für die außerunterrichtlichen Ganztags- und Betreuungsangebote (Mensa, Bewegungsraum, Gruppenräume, Kreativraum).

 

Zudem wurde im Erdgeschoss eine „Forscherwerkstatt“ eingerichtet, die im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften bzw. Kleingruppen genutzt wird. Ebenso wurde im Hauptgebäude eine Schulbücherei eingerichtet (Umzug in den Pavillon geplant).

 

Schulgelände / Außenanlagen

Das Schulgelände teilt sich in zwei größere Bereiche, dem „Innenschulhof“ und einer großen Fläche vor dem Schulgebäude.

SchulhofIMG_7861Schuhof_vorne

 

Umgebung / Räumliche Lage der Schule

  • zum Einzugsgebiet gehören Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser
  • kein Schulbustransport / kurze Schulwege
  • Nähe zum Wald
  • fußläufig ist ein großer, städtischer Spielplatz erreichbar
  • fußläufig erreichbar kath. Margaretenkirche und ev. Auferstehungskirche
  • gute Verkehrsanbindungen zur Innenstadt
  • Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß erreichbar
  • Hallenbad fußläufig erreichbar
  • WDR in der Nachbarschaft
  • zwei hochfrequentierte Durchgangsstraßen in Schulnähe
  • praktische Ärzte in unmittelbarer Nähe