Elterngremien

Elternmitwirkung an unserer Schule

Die Unterstützung und Mitwirkung der Eltern am Schulalltag ist ein wichtiger Bestandteil des Schullebens an der Margaretenschule und somit im Schulprogramm fest verankert.

Die Eltern unserer Schule bringen sich auf vielfältige Weise in folgenden Bereichen mit ein:

  • Schülerbücherei „Leos‘ Bücherburg“
  • Radfahrübung/-prüfung
  • Sport- und Spielfest
  • Schul- und Klassenvorhaben
  • Förderverein
  • Ausflügen/Unterrichtsgängen
  • Projekte
  • Feste
  • etc.

Eltern können zudem über verschiedene Gremien in der Schule mitwirken. Zu Beginn jedes Schuljahres werden in allen Klassen sogenannte Klassenpflegschaftsvorsitzende bzw. je ein Vertreter gewählt. Diese sind einerseits für die Elternmitarbeit in der jeweiligen Klasse zuständig, andererseits sind sie durch ihre Wahl auch Mitglieder der Schulpflegschaft.

 

Die Schulpflegschaft ist das oberste Elterngremium in der Schule. Bezüglich der Bildungs- und Erziehungsarbeit an der Schule sollen hier die Interessen aller Erziehungsberechtigten vertreten werden. Die Schulleitung hat hier die Möglichkeit ihre Informationen über die Schulpflegschaftsmitglieder an die Elternschaft weiterzugeben.

Die Schulpflegschaft wählt einen Vorsitzenden/eine Vorsitzende und einen Vertreter/eine Vertreterin für die Schulkonferenz.

 

Die Schulkonferenz ist das oberste gemeinsame Mitwirkungsgremium zwischen Lehrern und Eltern der Schule, in dem alle an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule Beteiligten zusammenwirken. Alle Entscheidungen, die für die Schule wichtig sind, werden in der Schulkonferenz getroffen. Sie berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule, wie zum Beispiel

  • Schulentwicklung
  • Festlegung der beweglichen Ferientage
  • Maßnahmen der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung
  • etc.

 

Weitere offizielle Infos zur Elternmitwirkung finden sich unter: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Schulmitwirkung/index.html